meermalen

Just sea and paint —– Einfach Meer und mehr malen —– La mer et la peinture

Sprung ins neue Jahr

Letztes Jahr ist soviel Schönes passiert und ich bin gespannt, was das Jahr 2020 bereit hält. Im Dezember habe ich bemerkt, das auch viele schöne Dinge anstrengend sein können und habe mir deshalb eine kleine Social Media Pause gegönnt.

So much beautiful happened last year and I’m excited to see what 2020 has in store. In December I noticed that a lot of nice things can be exhausting, so I took a little break from social media.

Tellement beau s’est passé l’année dernière et je suis ravi de voir ce que 2020 nous réserve. En décembre, j’ai remarqué que beaucoup de belles choses peuvent être épuisantes, j’ai donc pris une petite pause dans les médias sociaux.

Seit Oktober habe ich nun mein erstes eigenes Atelier! Nachdem ich wochenlang rumgewerkelt und es eingerichtet habe und loslegen wollte, stand es eines morgens unter Wasser! Was für ein Schreck! Glück im Unglück: da alles soweit fertig aufgebaut war, ist glücklicherweise nichts von Bedeutung kaputt gegangen.

I have my first own studio since October! After weeks of messing around and setting it up and getting started, I found the studio one morning under water! What a shock! Happiness in misfortune: since everything was ready so far, fortunately nothing of importance has broken.

J’ai mon premier studio depuis octobre! Après des semaines à bricoler, à l’installer, c’était sous l’eau un matin! Quelle frayeur! Le bonheur dans le malheur: puisque tout était prêt jusqu’à présent, heureusement rien d’important ne s’est cassé.

Mein neuer Arbeitsplatz
My new workplace
Mon lieu de travail

Mein Atelier befindet sich in Ahrensburg auf dem Kulturhof Beimoor – ein Resthof mit Hühnerstall und ca. 10 Ateliers. Ich fühle mich dort sehr wohl. Alle, die ich bis jetzt kennenlernen durfte, sind sehr nett und hilfsbereit und ich bin glücklich nun auch Teil dieser kreativen Gemeinschaft sein zu dürfen. Jeder kann sich auf seine Arbeit konzentrieren und wenn einem der Sinn nach Gesellschaft steht, findet sich jemand zum Kaffee oder Tee trinken und klönen. Besonders schön finde ich es, bei schönem Wetter draußen im Hof zu sitzen…ich freue mich jetzt schon auf den Frühling!

My studio is located in Ahrensburg on the Kulturhof Beimoor – a rest yard with a chicken coop and about 10 studios. I feel very comfortable there. Everyone I’ve been able to get to know is very nice and helpful and I’m happy to be part of this creative community. Everyone can concentrate on their work and if you are in the mood for company, you will find yourself drinking coffee or tea and chatting. I find it particularly nice to sit outside in the courtyard when the weather is nice … I’m already looking forward to spring!

Mon studio est situé à Ahrensburg sur le Kulturhof Beimoor – une cour de repos avec un poulailler et environ 10 studios. Je me sens très à l’aise là-bas. Tous ceux que j’ai pu connaître sont très gentils et serviables et je suis heureuse de faire partie de cette communauté créative. Tout le monde peut se concentrer sur son travail et si vous êtes d’humeur pour la compagnie, vous vous retrouverez à boire du café ou du thé et à discuter. Je trouve ça particulièrement agréable de s’asseoir dehors dans la cour quand il fait beau … J’ai déjà hâte au printemps!

Jetzt geht es erstmal nächste Woche wieder nach Oland – ein wenig mehr Energie tanken und dann mit Schwung 2020 anzugehen und bereit zu sein für alles, was da so kommt. Eine Lektion für mich aus 2019: Setz dich nicht selber zu sehr unter Druck, lass dich nicht von anderen unter Druck setzen, sonst bist du zu schwer zum fliegen.

Now I’ll be back to Oland next week – fill up a little more energy and then tackle with momentum 2020 and be ready for everything that comes along. One lesson for me from 2019: Don’t put yourself under too much pressure, don’t let others put you under pressure, otherwise it will be too difficult to fly.

Maintenant, je serai de retour à Oland la semaine prochaine – remplissez un peu plus d’énergie, puis lance-moi avec l’élan 2020 et serai prête pour tout ce qui se passe. Une leçon pour moi de 2019: ne vous mettez pas trop sous pression, ne laissez pas les autres vous mettre sous pression, sinon ce serait trop difficile à voler.

Allerwichtigstes Gefühl 2019: Dankbarkeit für die Möglichkeiten, die sich mir bieten und die Liebe meiner Familie und Freunde, ohne deren Unterstützung vieles gar nicht möglich wäre.

Most important feeling in 2019: Gratitude for the opportunities that are open to me and the love of my family and friends, without whose support a lot would not be possible.

Sentiment le plus important en 2019: gratitude pour les opportunités qui s’offrent à moi et l’amour de ma famille et de mes amis, sans leur soutien beaucoup de choses ne serait pas possible.

Ich wünsche euch ein 2020 voller Kreativität und Liebe! Und lasst euch von niemandem das Fliegen verbieten und schon gar nicht von euch selbst!

I wish you a 2020 full of creativity and love! And don’t let anyone prohibit you from flying, and certainly not by yourself!

Je vous souhaite un 2020 plein de créativité et d’amour! Et ne laissez personne vous interdire de voler, et certainement pas de vous-même!

Erstes fertige Bild im neuen Jahr
First finished painting of the new year
Le premier tableau terminé de la nouvelle année
Besuch im Atelier – Hofhahn Konstantin
Visit to the studio – Rooster of the yard Konstantin
Visite l‘atelier – coq de la cour Konstantin

Mein Bild im Museum

Ich fühle mich geehrt, dass der Förderverein Industriedenkmal Saline Lüneburg dem Salzmuseum in Lüneburg zum 30jährigen Jubiläum mein Ölbild „Salzewer und Salzprahm“ überreicht hat!

I’m feeling honored that the Förderverein Industriedenkmal Saline Lüneburg presented my oil painting „Salzwer and Salzprahm“ to the Salzmuseum in Lüneburg on the occasion of its 30th anniversary.

Je suis honorée que le Förderverein Industriedenkmal Saline Lüneburg ait présenté ma peinture à l’huile „Salzwer et Salzprahm“ au Salzmuseum de Lüneburg pour son 30e anniversaire!

Herr Bögershausen vom Föderkreis Industriedenkmal Saline Lüneburg überreicht der Leiterin des Salmuseums Frau Lamschus das Bild.

Ich finde, es hat einen schönen Platz an der Wand bekommen! Jeder der durch die Ausstellung des Museums geht, kommt zum Schluss an dem Bild vorbei 🙂

I think it got a nice place on the wall! Everyone who goes through the exhibition of the museum, finally pass the painting 🙂

Je pense que ce soit une bel endroit sur le mur! Tous ceux qui passent par l’exposition du musée passent le tableau à la fin 🙂

Vielen Dank an Herrn Hans-Joachim Boldt für die Fotos!

Kunststipendium

Viel ist in der letzten Zeit passiert und davon möchte ich heute berichten. Von April bis Juni diesen Jahres war ich Stipendiatin in Lüneburg! Das Uwe-Lüders-Kunststipendium der Sparkassenstiftung war einfach ein Glücksfall für mich! Es war eine sehr schöne und sehr produktive Zeit. Ich hatte Zeit und Raum nur für mich und meine Malerei…ein Traum!

Ich habe im Rote-Hahn-Stift in einem niedlichen Haus gewohnt und gemalt. Die sogenannten Gottesbuden wurden im 15. Jahrhundert extra für Arme erbaut. Bedingung: Es musste für den Erbauer gebetet werden, damit er in den Himmel kommt. Heute wohnen dort u.a. KünstlerInnen und TänzerInnen.

Much has happened in recent times and I want to talk about that today. From April to June of this year I was a scholarship holder in Lüneburg! The Sparkasse Foundation’s Uwe Lüders Art Fellowship was just a godsend for me! It was a very nice and very productive time. I had time and space just for me and my painting … a dream came true!

I lived and painted in the Rote-Hahn-Stift in a cute house. The so-called Gottesbuden were built in the 15th century especially for the poor. Condition: It had to be prayed for the builder, so that he will go to heaven. Today artists and dancers are living there.

Il s’est passé beaucoup de choses récemment et je veux en parler aujourd’hui. D’avril à juin de cette année, j’étais boursier à Lunebourg! La bourse d’art Uwe Lüders de la Fondation Sparkasse était pour moi un coup de chance! Ce fut une période très agréable et très productive. J’ai eu le temps et l’espace juste pour moi et ma peinture … un rêve!

J’ai vécu et peint dans la Rote-Hahn-Stift dans une jolie maison. Les soi-disant Gottesbuden ont été construits au 15ème siècle spécialement pour les pauvres. Condition: il fallait prier pour le constructeur, afin qu’il aille au paradis. Aujourd’hui, des artistes et des danseurs y vivent.

Mein Zuhause für drei Monate…ist das nicht toll? 😊

My home for three months…isn’t that great? 😊

Ma maison pour trois mois…c’est génial, n’est-ce pas? 😊

Ich vermisse die Gespräche mit meinen Nachbarn und Kolleginnen! Schaut doch mal auf die Seite von Anke Gruss, sie war die allererste Stipendiatin des Uwe-Lüders-Stipendiums! Wenn sie nicht gerade auf einer ihrer vielen Malreisen ist, arbeitet sie in ihrem Atelier in der KulturBäckerei, wo zum Beispiel auch Ulrike Stuhrmann ihr Atelier hat.

I miss the talks with my neighbors and colleagues! Take a look at the website of Anke Gruss, she was the very first scholarship holder of the Uwe Lüders Fellowship! When she isn’t on one of her many painting journeys, she works in her studio in the KulturBäckerei, where Ulrike Stuhrmann also has her studio.

Les conversations avec mes voisins et mes collègues me manquent! Jetez un coup d’œil sur le site d’Anke Gruss, elle était la toute première boursière de la bourse Uwe Lüders! Lorsqu’elle ne participe pas à l’un de ses nombreux voyages de peinture, elle travaille dans son atelier du KulturBäckerei, où se trouve l’atelier de Ulrike Stuhrmann aussi.

Blick aus dem Atelierfenster in den HofView from the studio window into the courtyard vue par la fenêtre de l’atelier dans la cour

Meistens war es sehr ruhig im Rote-Hahn-Stift, aber manchmal war der Hof voller Menschen…Stadtführungen! Irgendwie wie auf der Hallig wenn Wattwanderer plötzlich die Warft bevölkern 😉

Mostly it was very quiet in the Rote-Hahn-Stift, but sometimes the court was full of people … guided tours! Somehow as on the Hallig when hikers suddenly populate the Warft 😉

La plupart du temps, la Rote-Hahn-Stift était très calme, mais parfois la cour était pleine de monde … de visites guidées! C’était comme sur le Hallig quand des promeneur peuplera soudainement le Warft 😉

Zu bestimmten Zeiten wenn die Sonne in einem bestimmten Winkel in die kleinen Fenster einfiel, waren plötzlich überall kleine Regenbögen!

At certain times, when the sun came into the small windows at a certain angle, there were suddenly small rainbows everywhere!

À certains moments, lorsque le soleil pénétrait sous les petites fenêtres sous un certain angle, il y avait soudainement de petits arcs-en-ciel partout!

Kleiner Rundgang gegen Ende des Stipendiums

Small tour towards the end of the scholarship

Petit tour vers la fin de la bourse

Bald ist es nun soweit: Meine Stipendiatsausstellung in der KulturBäckerei in Lüneburg vom 29. August bis 1. September! Eröffnung ist am 29.8. um 18:30!

Jeder der möchte, ist herzlich dazu eingeladen!

Soon the time has come: My scholarship exhibition in the KulturBäckerei in Lüneburg from 29th August to 1st September! Opening is on 29.8. at 18:30!

Anyone who would like to, is invited!

Bientôt, le temps est venu: mon exposition de bourses au KulturBäckerei de Lunebourg du 29 août au 1er septembre! L’ouverture est le 29.8. à 18h30!

Tous ceux qui le souhaitent sont invités!